Ausstellung "Zerebrale Auswilderungsprozesse" von Melissa Wagner

Wildwuchs e.V. präsentiert: "12 x 12 /  Aktuelle zeitgenössische Künstler in Görlitz 2017"

Ausstellung "Zerebrale Auswilderungsprozesse" von Melissa Wagner

 

Eröffnung:                                         Fr, 17.02.2017 ab 19.00 Uhr

Finissage und Künstlergespräch:            So, 12.03.2017, 15.00 Uhr

Zeitraum:                                             17.02.2017 - 12.03.2017

Öffnungszeiten:                                    jeden Dienstag & Donnerstag jeweils 18.00 – 20.00 Uhr

und nach Absprache / Schaufenstereinblick immer möglich

Adresse:                                  Neun Görlitz, Fischmarkt 9, 02826 Europastadt Görlitz-Zgorzelec

Ausstellung auf Facebook


Melissa Wagner, geb. 1976, präsentiert in ihrer aktuellen Ausstellung Werke aus dem derzeitigen Schaffensprozess. Der Titel ist Programm - Kunst beginnt im Kopf. Kunst ist nicht nur materielle Darstellung oder Ausdruck, sie ist eine Wahrnehmung. Sie ist ein Gedanke, der gehegt und gepflegt wird, bis er bereit ist, freigelassen zu werden...

Seit mehreren Jahren lebt und arbeitet Melissa Wagner in Großhennersdorf. Studiert hat sie von 1996 bis 2006 an der Universität Passau. Sie malt, formt, fertigt - die Medien sind vielfältig, genau wie die Motive. Ihre Darstellungen sind comichaft, figürlich, farbenreich, großformatig aber nie leicht verständlich. Ihre Werke laden zum Träumen, Gruseln, Betrachten, Hinschauen, Geschichten erzählen ein. Dem Betrachter eröffnen sich fabelhafte Welten. Inspiration findet Melissa Wagner bei Hieronymus Bosch, aber auch die Orientierung an der Leipziger Schule ist unübersehbar. Das Titelbild der Ausstellung „zerebraler auswilderungsprozess“ ist erst in den vergangenen Wochen gefertigt worden und zur Vernissage wird die Künstlerin auch selbst anwesend sein.

Titelbild: zerebraler auswilderungsprozess, 2017, Öl auf Leinwand, 80 cm x 100 cm

Hintergrundinformation

 

Der Wildwuchs Görlitz (gegründet 2012) fördert und unterstützt das leben in der stadt. Die Europastadt Görlitz-Zgorzelec bietet vielfältige Möglichkeiten sich in den Bereichen Kunst, Kultur, Soziales, Stadtentwicklung einzubringen und der Verein bietet allen Interessierten und seinen Mitgliedern eine Plattform dafür.

Im  Jahr 2017 wird sich der Wildwuchs e.V. mit 12 Ausstellungen in der Neun Görlitz, Ideenlabor am Fischmarkt 9 in Görlitz, präsentieren. Unter dem Titel „12 x 12 /  Aktuelle zeitgenössische Künstler in Görlitz 2017“ sind 12 Ausstellungen von 12 heutigen Künstlern/Künstlerinnen geplant, die aus Görlitz, der Region, Deutschland oder den Nachbarländern kommen. Die Ausstellungen zeigen Werke der Künstler aus aktuellem Schaffen oder haben sogar einen Bezug zu Görlitz, da Sie vor Ort entstehen können. Die Künstler sind eingeladen nach Görlitz zu kommen um die Ausstellung dem Publikum persönlich zu präsentieren und/oder einige Tage in Görlitz zu arbeiten. Es gibt keine Vorgaben für das Medium. Das Publikum soll außerhalb der Museen Kunst erfahren können, sich mit den Künstlern in Verbindung setzen und sich auch untereinander austauschen können. Der Eintritt zu den Ausstellungen ist frei. Künstlergespräch und Begegnungscafés finden in Verbindung mit Vernissage/Finissage oder während der Ausstellungsdauer statt.

Ausstellungsreihe "12x12 - Aktuelle zeitgenössische Künstler in Görlitz"
Gefördert aus Mitteln der VEOLIA-Stiftung Görlitz.

Foto: