Gesprächsabend mit Jens Besser

Ideenlabor Neun Görlitz in Zusammenarbeit mit Wildwuchs e.V. präsentiert:

Gesprächsabend mit Jens Besser
„Vom grauen Tunnel zur bunten Wand – Graffiti als legale Kunstform “
Zeit: Freitag, 17.11.2017, 19.00 Uhr
Ort: Neun Görlitz, Fischmarkt 9, 02826 Görlitz

Der Wildwuchs e.V. und das Ideenlabor Neun Görlitz laden am 17.11. zum Gesprächsabend mit Jens Besser, freischaffender Künstler und Projektemacher aus Dresden ein. Schwerpunkt des Abends ist das Thema Wandgestaltung im öffentlichen Raum. Unter dem Begriff Graffiti werden meist illegal gesprühte Bilder/Zeichen verstanden. Wandbilder, auch Murals genannt, sind aber mehr als nur Graffiti. Sie haben Tradition in der Kunst und können zur Identifikation der Bewohner mit ihrer Stadt beitragen. Doch wie verläuft der Weg von der Idee oder Auftragsvergabe mit Entwurfsskizze zum fertigen Bild?

Jens Besser organisierte in den letzten Jahren bereits zahlreiche Projekte im Bereich zeitgenössischer Murals (Wandgemälde), u.a. in Dresden. Er wird von seiner Erfahrung von der Gestaltung des Haltepunktes Bischofsplatz in Dresden - Aktion „LSK-Goes Line“ im März 2016 - berichten.

Im zweiten Teil des Abends steht die Betrachtung des Jakobstunnels in Görlitz. Das öffentliche Interesse an einer Gestaltung ist groß, aber wo setzt man an?
Eingeladen sind Einwohner wie auch Vertreter der Stadtverwaltung um sich dazu auszutauschen. Der Wildwuchs e.V. steht für die Unterstützung und Umsetzung möglicher Vorhaben als Koordinator zur Verfügung.

Veranstaltung auf Facebook