Hijack MUAH presents: THE ALPHA INCIDENT

Eine interaktive Ausstellung aus einer anderen Welt

vom 30.10. bis 22.11.2014 in der Neun Görlitz

Botschaft aus dem All: Was ist Realität? Eine von vielen möglichen Illusionen. Also: Belästigen Sie die fremden Wesen nicht! Die Welt, von der diese Leute stammen, existiert überhaupt nicht in diesem Raum-Zeit-Kontinuum. Die Regeln der Normalität werden vorübergehend außer Kraft gesetzt, während neue Regeln festgesetzt werden. Die neuen Regeln sind möglicherweise anders als die alten. Bezüglich der neuen Regeln können keinerlei Informationen gegeben werden…

Hijack MUAH ist ein Kooperationsprojekt für Kunst, Design und Experimente von Hijack-Artwork (Franz Ehrenberg) und MUAH!design (Anett Bauer). Neun Görlitz präsentiert eine Ausstellung zwischen Weltall, Kunst und Mensch, die sich weder an Regeln hält noch Erwartungen bedient. Wer wissen will, worum es geht, der kann sich nur vor Ort ein Bild machen – Vorbeikommen erforderlich!

Eröffnung am 30.10.2014 um 19.00 Uhr in Anwesenheit der Künstler.

Anett Bauer und Franz Ehrenberg lernten sich an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfbK) kennen. Anett Bauer ist seit 2013 Meisterschülerin bei Prof. Wolfram Adalbert Scheffler. Zur Zeit sind auch Arbeiten von ihr in der Gruppenausstellung NEW MASTERS SO FAR im Kunsthaus Dresden / Städtische Galerie für Gegenwartskunst in Kooperation mit der HfbK zu sehen (www.kunsthausdresden.de). Franz Ehrenberg ist seit 2013 Meisterschüler bei Prof. Ralf Kerbach. 

Website des Künstlerkollektivs:
http://hijackmuah.tumblr.com/  | www.facebook.com/HijackMuah 

Website der Künstler:
http://www.anettbauer.com/ | http://www.franzehrenberg.de/

Öffnungszeiten der Ausstellung

Donnerstags,              18.00 – 21.00 Uhr     

.. und nach Vereinbarung.

Der Eintritt ist frei!

Foto: