Living places/lebendige Orte - Rusin feat. Röhricht

Wildwuchs e.V. präsentiert:

Ausstellung "Living places/Lebendige Orte" von Blazej Rusin und Sascha Röhricht


Eröffnung: 4.5.2018, 18.00 Uhr, in Anwesenheit der Künstler

Zeitraum: 5.5. - 20.5.2018

Öffnungszeiten:  Schaufenstereinblick immer möglich

5.5.      11.00 – 14.00 Uhr / 13.00 Uhr Führung

6.5.      13.30 Uhr Führung

8.5.      18.00 – 20.00 Uhr / 19.00 Uhr Führung

11.5.    17.00 – 19.00 Uhr

12.5.    14.00 Uhr Führung

15.5.    18.00 – 20.00 Uhr

17.5.    18.00 – 20.00 Uhr

20.5.    11.00 – 18.00 Uhr am Pfingstsonntag

Weitere Führungen auf Anfrage möglich, bitte telefonische Anmeldung unter
Tel. 0176 55097504 (Sascha Röhricht)

Eintritt frei! Spenden erbeten!

 

Adresse:            Neun Görlitz, Fischmarkt 9, 02826 Europastadt Görlitz-Zgorzelec

Veranstaltung auf Facebook

 

Verlassene Gebäude sind niemals ganz leer, sie sind angereichert mit Leben, gestrigem Leben. In einem analogen Dialog zwischen Fotografie und Malerei erforschen die beiden Künstler alte Strukturen, gelebtes Leben und das Wesen der Zeit. Sie geben verlassenen und freien Räumen ein Gesicht, graben ihre Geschichten zwischen Vergangenheit und Zukunft aus. Rusin und Röhricht werfen Fragen auf: Wie wird das Leben aufgegeben? Wie können Gebäude un/brauchbar sein? Wie wird aus Privateigentum ein universeller Raum?

 

Rusin & Röhricht 2018

 

Gemeinsam entwickelte Ausstellung des polnischen Künstlers Blazej Rusin und des deutschen Künstlers und Fotografen Sascha Röhricht. Basierend auf den Schwarz-Weiß-Fotos von Sascha Röhricht hat Blazej Rusin farbige Zeichnungen erstellt. Sie geben den Raum und das Motiv der Fotos wieder, sind aber keine eins zu eins Kopie des Ortes.  Sie wirken lebendig und verleihen den verlassenen Orten ein neues, ein zweites Dasein. In den Malereien wird möglich, was das Foto nur vermuten lässt. Was könnte hier gewesen sein, was könnte noch hier sein?

Die Ausstellung ist Kooperationspartner des diesjährigen Festivals für zeitgenössische Künste „Zukunftsvisionen“ mit dem Motto „Gütesiegel – Ungut“. Die Termine der Führungen durch die Ausstellung liegen zeitlich nahe an denen des Festivals und ermöglichen dem Besucher beide Ausstellungen an einem Tag zu besuchen. (Termine der ZuVi-Führungen unter https://www.zuvi-festival.de/kuenstler/)

Englische Version

Abandoned buildings are never empty, there are full of life, yesterday life. Using an analog dialog between photography and painting the two artists explore old structures, lived life and the nature of time. They face kind of left and free spaces, dig their stories between past and future. Rusin and Röhricht rise questions, how life can be abandoned, how building might be un/useful, how private property becomes universal space?

 

Rusin & Röhricht 2018

Websites der Künstler

http://rusinblazej.com/
https://www.instagram.com/blazejrusin/

http://sascha-röhricht.de/sascha-rohricht/

http://photosie.blogspot.de/

 

Foto: